Kleintierzuchtverein C 88 Obergrombach 1939 e. V. PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Brigitte Wolf   
Dienstag, den 30. Dezember 2008 um 11:22 Uhr

Gegründet wurde der Kleintierzuchtverein (KTZV) 1939. Genauer: am 2. Februar.
Damals übernahm Hermann Neuberth den Vorsitz, Zuchtwart wurde Heinrich Adam.

Aufgrund der herrschenden Wirtschaftsverhältnisse verlegte sich der Verein auf die Züchtung von Kaninchen und legefähigen Hennen. Die Gewinnung der Kleintierfelle (besonders die der Angorakaninchen) und der Eier war von großer Wichtigkeit.

Heute ist die Förderung von Geflügel- und Rassekaninchenzucht das oberste Gebot des Vereins. Dadurch werden die einzelnen Rassearten und die Vielfalt der Rassen erhalten.

Gezüchtet werden unter anderem folgende Kaninchen- und Geflügelrassen:

Kaninchen:

Mittelgroße Rassen: blaue / graue / Wiener, weiße / rote Neuseeländer,
Kleine Rassen: Deutsche Kleinwidder grau, Lohkaninchen schwarz, schwarze Kleinsilber, helle Kleinsilber,
Zwergrassen: Widder-Zwerge weiß
Kurzhaarrassen: Rexkaninchen schwarz

Hühner:

Großrassen: Welsumer rebhuhnfarbig, Kraierköpfe goldhalsig
Zwergrassen: Federfüßige Zwerghühner porzellanfarbig / schwarz / schwarz-weiß / gelbgetupft, Zwerg-New Hampshire braun

Tauben:

Kölner Tümmler in den Farben rot, weiß, gelb, Show Racer blau, rotfahl gehämmert

Das Ergebnis der oft jahrelangen Arbeit von großen und kleine Züchtern kann jährlich sowohl auf der Jungtierschau (Juli/August) als auch auf der Lokalschau (Mitte Oktober) begutachtet werden.

Durch die Mitgliedschaft im Landesverband Badischer Kaninchenzüchter e. V. und im Landesverband Badischer Rassegeflügelzüchter e. V. haben unsere Züchter die Möglichkeit ihre Tiere auch auf Kreis-, Landes- und Bundesebene auszustellen und mit den Tieren andere Züchter zu messen.

Die Jungtierschau findet auf unserem Vereinsgelände im Hessenbuckel statt. Das dazugehörende Vereinsheim wurde 1978/1979 gebaut und durch den damaligen Vorstand Heinz Doll eingeweiht. Zuvor befand sich auf dem Gelände lediglich eine „Holzbaracke“, die aber 1978 Flammen zum Opfer fiel.

Doch der Verein hat noch mehr zu bieten:

1972 wurde die „Frauengruppe“ ins Leben gerufen.
Deren vordergründige Aufgabe besteht in der Verarbeitung der Kaninchenfelle.
Die Frauen nähen daraus Mäntel, Kissenbezüge, Stoffhasen und noch vieles mehr.

Außerdem trifft sich die Frauengruppe zum Wandern und Basteln, besucht Ausstellungen oder geht auch mal ins Theater.

Der Verein hat zudem eine langjährige Tradition, nämlich die Ostereiersuche. Jedes Jahr am Ostermontag treffen sich Kinder mit ihren Eltern am Kindergarten, um zusammen mit dem Osterhasen, seiner Frau und seinen Kindern zum Vereinsheim zu marschieren und dort die von der Frauengruppe gebastelten Osterüberraschungen mit leuchtenden Augen in Empfang zu nehmen.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich einfach an unten stehende Personen.

1. Vorstand Emil Wolf
Richard-Strauß-Str. 11
76646 Bruchsal – Obergrombach
Tel.: 07257/3520
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

2. Vorstand Leo Willy
Wendelinusstr. 20
76646 Bruchsal – Untergrombach
Tel.: 07257/6188

Vorsitzende Frauengruppe
Brigitte Wolf
Richard-Strauß-Str. 11
76646 Bruchsal – Obergrombach
Tel.: 07257/3520

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 23. Dezember 2013 um 18:16 Uhr